Buchen Sie jetzt

Alter der Kinder (zum Zeitpunkt der Anreise)

Übernehmen

Unser Service

  • Haben Sie Fragen?
    Wir helfen Ihnen gerne weiter.
  • Marktplatz 839052 KalternSüdtirol/ITALIEN
  • T. +39 0471 963 169F. +39 0471 963 469E. info@kaltern.com
  • Öffnungszeiten 6. November 2017 – 23. März 2018Montag bis Donnerstag8 bis 12.30 Uhr, 13.30 bis 17 UhrFreitag8 bis 12.30 Uhr

Buchen Sie jetzt

Alter der Kinder (zum Zeitpunkt der Anreise)

Übernehmen

Südtiroler Gemüse

Südtiroler Gemüse
Südtiroler Gemüse
Warme, sonnige Tage, kühle Nächte sowie fruchtbare Böden schaffen in Südtirol die besten Bedingungen für beste Gemüsequalität. Die Südtiroler Gemüseanbauer bauen mit großer Sorgfalt folgende Gemüsesorten an: Kartoffel, Blumenkohl, Radicchio, Rote Rüben, Eisbergsalat, Kohl und Sauerkraut.

Nur Gemüse und Salate erster Wahl, die umweltschonend und verbraucherfreundlich angebaut und erntefrisch geliefert werden, erhalten das Qualitätszeichen. Regelmäßige Kontrollen gewährleisten, dass der Anbau gemäß den strengen Richtlinien erfolgt. Alle Gemüsesorten mit dem Qualitätszeichen sind Freilandgemüse und daher voller guter Eigenschaften: frisch, knackig, schmackhaft, vitaminreich, gut haltbar und mit hervorragenden Kocheigenschaften. Die Südtiroler Gemüseanbaugebiete liegen auf 500 bis 1.650 Meter Höhe im Vinschgau, Passeiertal, Martelltal, auf dem Ritten, im Eisacktal, im Pustertal und am Deutschnonsberg.

Tipps rund ums Gemüse:
Blumenkohl mit dem Südtiroler Qualitätszeichen wird mit Blattwerk angeboten. Das vitaminreiche Grün kann man gut zu Gemüse und Suppen verwenden. Ein Schuss Milch oder Zitrone im Kochwasser erhält die weiße Farbe, ein Stück Butter fördert das Aroma.
Rote Rüben sind besonders gesund, denn sie enthalten: Eisen, Mangan, Kupfer, Kalium, Calcium, Phosphor, Magnesium, Schwefel, Jod, Provitamin A, Vitamin B1, B2 und B6. Sie stärken die Abwehr und regen den Appetit an.
Eine der bekanntesten Verarbeitungsvarianten des Kohls ist das Sauerkraut. Auch dieses gibt es mit dem Südtiroler Qualitätszeichen.

Zahlen und Fakten:
Produzenten: ca. 400 Betriebe
Produktionsmenge: ca. 15.000 Tonnen jährlich
der Anteil an der Gesamternte: 39% Kartoffeln, 28% Blumenkohl, 4% Radicchio, 4%Eisbergsalat und 25% Rote Rüben
Südtiroler Gemüse wird in Südtirol und Restitalien, sogar auf Sizilien, vertrieben.
Ernte: Juni bis Oktober.

Quelle: Broschüre "Südtiroler Qualitätsprodukte" der Export Organisation Südtirol (EOS) der Handelskammer Bozen