Buchen Sie jetzt

Alter der Kinder (zum Zeitpunkt der Anreise)

Übernehmen

Unser Service

  • Haben Sie Fragen?
    Wir helfen Ihnen gerne weiter.
  • Marktplatz 839052 KalternSüdtirol/ITALIEN
  • T. +39 0471 963 169F. +39 0471 963 469E. info@kaltern.com
  • Öffnungszeiten 6. November 2017 – 23. März 2018Montag bis Donnerstag8 bis 12.30 Uhr, 13.30 bis 17 UhrFreitag8 bis 12.30 Uhr

Buchen Sie jetzt

Alter der Kinder (zum Zeitpunkt der Anreise)

Übernehmen

Maria von Mörl

Maria von Mörl
Das Geburtshaus der Maria von Mörl

... oder "die stigmatisierte Jungfrau von Kaltern".

Maria von Mörl wurde 1812 geboren und entstammte einer verarmten Adelsfamilie aus Kaltern. Schon als Kind kränklich, war sie ihr Leben lang von schweren körperlichen Leiden geplagt. Um ihr zwanzigstes Lebensjahr traten außergewöhnliche Zustände auf, die ihr den Beinamen "die ekstatische" einbrachten.
Maria von Mörl war so in die Leiden des Erlösers versunken, dass sie alle Empfänglichkeiten für die Sinneswelt verlor. Wie ein geistiges Wesen kniete sie engelsgleich auf ihrem Bett, die Augen unbeweglich auf einen Punkt am Himmel geheftet. Anders war es an den Donnerstagabenden, wo sie die Leiden des Erlösers am Ölberg mitzuleiden schien. Seit 1836 zeigten sich auf ihren Händen und Füßen die Wundmale Christus. Die Kunde von Maria verbreitet sich durch ganz Europa und bald schon kamen Tausende Pilger nach Kaltern um die stigmatisierte Jungfrau persönlich zu treffen. 1841 trat sie in das Kloster der Tertiarierschwestern in Kaltern ein. Dort empfing sie die Prominenz Europas, Prinzen und Herzöge, zwei Kaiserinnen, Politiker und Kirchenfürsten. 1868 verstarb Maria von Mörl.
Das Land auf dem heute der Friedhof von Kaltern liegt, hat Maria von Mörl ihrer Heimatgemeinde zur Erbauung eines neuen Friedhofs geschenkt.