Buchen Sie jetzt

Alter der Kinder (zum Zeitpunkt der Anreise)

Übernehmen

Unser Service

  • Haben Sie Fragen?
    Wir helfen Ihnen gerne weiter.
  • Marktplatz 839052 KalternSüdtirol/ITALIEN
  • T. +39 0471 963 169F. +39 0471 963 469E. info@kaltern.com
  • ÖffnungszeitenMontag bis Freitag8 bis 18.00 UhrJuli und August Donnerstagnachmittag bis 22 UhrSamstag9 bis 18.00 UhrSonn- und Feiertag9 bis 12.30 Uhr

Buchen Sie jetzt

Alter der Kinder (zum Zeitpunkt der Anreise)

Übernehmen

Apfelführung

vom 3. April bis 13. November 2022

Apfelführung mit Martin Pillon oder Eva Nicolussi Leck
Apfelführung mit Martin Pillon oder Eva Nicolussi Leck

Pink Lady, Golden Delicious oder Royal Gala – Apfelsorten die in Kaltern und Umgebung wachsen. Unser Apfelexperte erläutert vor Ort Informatives zum Anbau der heimischen Frucht. Im Anschluss werden die verschiedenen Apfelsorten sowie der daraus gewonnene Apfelsaft verkostet.

Wann: freitags um 10 Uhr (ausgenommen an Feiertagen)
Anmeldung: innerhalb Donnerstag, 17 Uhr im Tourismusbüro Kaltern
Treffpunkt: beim Tourismusbüro Kaltern am Marktplatz 8 (Busverbindung möglich)
Dauer: circa 2 Stunden
Kostenbeitrag: ab 14 Jahre 6 € (mit der mobil & activ Card kostenlos) – inkludiert ist die Verkostung von Äpfeln und Apfelsaft
Mindestteilnehmeranzahl: 4 Personen
Im Bedarfsfall wird die Führung doppelsprachig durchgeführt.

Die Teilnahmevoraussetzungen richten sich nach den geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19. Bitte informieren Sie sich vorab darüber.

  • Kalterer Bauernmarkt_Tourismusverein Kaltern_Helmuth Rier (2)
  • Kalterer Bauernmarkt_Tourismusverein Kaltern_Helmuth Rier (5)
  • Kalterer Bauernmarkt_Tourismusverein Kaltern_Helmuth Rier (7)

Anmeldung: Apfelführung

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Ja, ich möchte in Zukunft eine Newsletter von Kaltern erhalten.

Bitte übertragen Sie die vier animierten Zeichen in das Eingabefeld.

Südtiroler Apfel

Im Apfelparadies Südtirol werden die Äpfel mit Liebe und Sorgfalt geerntet. http://www.suedtirolerapfel.com. Music by Ganes: "ci morvöia"