Offizielle Seite des Tourismusvereins Kaltern am See | Südtirol | Italien
Kalterer Seespiele 2017

SILBERMOND, Àlvaro Soler und VOX – „El Ocho“ - Drei exzellente Konzerte erwarten die Besucherinnen und Besucher dieses Jahr auf der einzigen Seebühne Südtirols am Kalterer See! >

Langer Donnerstag in Kaltern

Die langen Donnerstage im Juli und August in Kaltern laden zum Einkaufen und Verweilen im Ortszentrum von Kaltern ein. >

Kaltern am SeeDas Weindorf Kaltern am SeeDie Kalterer SeespieleBIKE Woman CampBolzano Vigneti e Dolomiti

Videos aus Kaltern und Umgebung. Einige Eindrücke des Süden Südtriols

Die Mendelbahn in Kaltern

Die längste Standseilbahn: die Mendelbahn
Die längste Standseilbahn: die Mendelbahn

64% Steigung, da hofft man, dass die Technik solide ist. Erleichterung: die Bahnkonstruktion stammt von einem Schweizer, dem Ingenieur Emil Strub. 1903 eröffnet, war die Mendelbahn bei ihrer Eröffnung die erste elektrisch betriebene Bahn Tirols und die steilste und längste durchgehende Standseilbahn Europas.
Ein Erlebnis also schon die Anreise auf den Mendelpass. Und erst der erhebende Rundblick über das Etschtal und das Südtiroler Unterland!

Fahrtkosten:
Hin- und Rückfahrt: 10 €
Einzelfahrt: 6 €
Kinder unter 6 Jahren: kostenlos
Die Fahrt mit der Mendelbahn ist in der mobilcard, museumobil Card und der bikemobil Card inkludiert.

Mendelbahn Kaltern

Technische Daten:
Streckenlänge 2,37 km
Fahrzeit 12 Minuten
850 m Höhenunterschied

TIPP: Jeden Freitag von Juni bis September findet eine Fahrt auf die Mendel, die einstige kaiserliche Residenz mit anschließender Führung zur Geschichte und Tradition des Passes statt. Mit der historischen Standseilbahn fahren Sie hinauf auf die Mendel "in die Sommerfrische". Oben angelangt, tauchen Sie in vergangene Zeiten ein. Kaiserin Sissi, Mahatma Gandi und Karl May waren auch schon dort. Mehr über die Mendelführung wird Ihnen unsere Historikerin erzählen. Weitere Informationen und Anmeldung im Tourismusverein Kaltern,.

Hinweis: Der Transport von Hunden ist in der Mendelbahn grundsätzlich problemlos und kostenlos gestattet. Für große Hunde (ab einer Länge von 70 cm und einer Höhe ab 50 cm) muss der Besitzer für den Hund den Personenpreis bezahlen und es besteht Maulkorbpflicht.

Zu den Fahrplänen